Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Kelheim

34 Vereine mit über 8000 Mitgliedern sind im Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege Kelheim organisiert.
Sie fördern den Obst- und Gemüseanbau, die Ortsverschönerung und die Erhaltung einer naturnahen Kulturlandschaft.
Allen, die selbst einen Garten pflegen, bieten die Vereine in Fachvorträgen und praktischen Kursen wertvolle Informationen zu Themen wie naturgemäßer Gartenbau, Düngung und Pflanzenschutz, Gehölzschnitt, und Gartengestaltung. Gartengeräte und Fachliteratur stehen bei verschiedenen Vereinen zum Ausleihen zur Verfügung.





Besuchen Sie unseren Kreisobstlehrgarten zwischen Kapfelberg und Schultersdorf: er ist ganzjährig
öffentlich zugänglich.

Weitere Informationen zu den Gartenbauvereinen erhalten Sie beim Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Kelheim:

Franz Nadler - Telefon 09441/207-1240

Email: franz.nadler@landkreis-kelheim.de

 

und auf der Homepage des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Kelheim: www.gartenbauvereine-landkreis-kelheim.de



Obst- und Gartenbauvereine

Abensberg
Josef Weber
09443/5748

Hausen
Johann Kolb
09448/745

Mainburg
Rosi Brunschweiger
08751/9834
Sandharlanden
Johann Schierlinger
09443/5399
Attenhofen
Alois Hobmaier
08751/2736
Herrngiersdorf
Anette Mayer
09452/949762
Mitterfecking
Rita Ipfelkofer
09441/819884
Siegenburg
Christiane Zettl
09444/1573
Bad Abbach
Peter Walsberger
0174/3003049
Hienheim-Arresting
Edeltraud Eckinger
09445/1682
Mühlhausen-
Geibenstetten

Josef Kastl
09444/1456
Staubing - Holzharlanden
Max Huber
09441/12169
Baiersdorf-Prunn
Ludwig Schmid
09443/1791

Ihrlerstein
Walburga Hüber
09441/3129

Neustadt / Donau
Johanna Werner- Muggendorfer
09445/1053
Teugn
Hans Sturm
09405/5745
Biburg
Michael Lindinger
09444/870639
Kapfelberg und Umgebung
Franz Karl
09405/3082
Niederumelsdorf
Albert Kelbel jun.
09444/8365
Train
Christina Käufl
09444/8087
Einmuß- Schambach
Gerhard Ingerl
09448/578
Kelheim und Umgebung
Norbert Holzer
09441/1659
Pullach-Arnhofen
Marianne Maierhofer
09443/6485
Volkenschwand
Thomas Steiger
08754/251
Elsendorf
Rita Wagner
08753/1385
Kirchdorf
Georg Langwieser
09443/1006
Riedenburg - Haidhof
Ingeburg Halser
09442/2185
Weltenburg - Stausacker
Werner Schweiger
09441/3157
Großmuß-Herrnwahlthann
Diana Resch
09448/901527
Langquaid 
Harald Tröger
09452/2926
Rohr/Ndb.
Georg Stöckl
08783/679
Wildenberg
Hans Kellner
09444/871982
 Maierhofen-Painten
Friedrich Schmitzer
09499/595
Saal/Donau
Dagmar Köbler
09441/80426
 


Mosten im Landkreis Kelheim
Der Obstanbau im Hausgarten und auch in der Feldflur hat im Landkreis Kelheim eine lange Tradition. Gerade in den vergangenen Jahren kam es zu einer starken Rückbesinnung vom Ziergarten zum Nutzgarten. Die Verwertung von Obst im eigenen Haushalt gewinnt damit zunehmende Bedeutung.
Einige Obst- und Gartenbauvereine haben die Zeichen der Zeit erkannt und bieten den Gartenbesitzern die kostengünstige Verwertung von Obst aus dem eigenen Garten zu Süß- und Sauermost in vereinseigenen Mostereien an. Hier werden die Früchte, hauptsächlich Äpfel und Birnen, gewaschen, zerkleinert und gepresst. Der frische Saft (Süßmost) wird pasteurisiert. Wichtige Voraussetzung für eine gute Haltbarkeit ist gesundes Obst sowie saubere Behälter mit intaktem Verschluss.

Folgende Gartenbauvereine betreiben eine Mosterei:
Abensberg, Kelheim, Neustadt, Rohr und Wildenberg.
  

Ein Tipp: Es sollten mindestens drei verschiedene Sorten vermischt werden. Ein besonders feines Aroma erhält Apfel-Süßmost, wenn etwa 10 % bis 15 % Mostbirnen beigemischt werden. Wer Wein bereiten will, vergärt den unbehandelten Saft zu einem wohlschmeckenden Most (Sauermost).